14 Juni 2012

Karneol


 

Wer schwach ist, aber fest sein möchte,
wer lau ist, aber brennen möchte,
wer feig ist, aber kühn sein möchte,
wer Knecht ist, aber Herr sein möchte,
der trage immer einen Karneol.

Konrad von Megenberg

Ich konnte es nicht lassen und hab wieder geembroidert. Anstoß für dieses Stück war meine neue Jacke, die ich mir letztens auf dem Mittelaltermarkt gekauft habe. Dadurch kam endlich mal dieser schöne Karneol zum Einsatz, den ich ebenfalls  letztes Jahr auf einem Mittelaltermarkt erstanden hab.  Passend dazu hatte ich noch Lava- und Korallenperlen da.

Kommentare:

  1. Keine Worten zu beschreiben, wie schön !Sehr weibisches Stück!Ich gratuliere Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Na, warum solltest du es lassen,wenn so etwas schönes dabei herauskommt :-) Eine sehr schöne Sache mit der Spitze um den Anhänger...gefällt mir supergut, auch in den klassischen Farben.

    Lg Siggi

    AntwortenLöschen
  3. sagenhaft, so wunderschön. Ein Traum.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Biene,
    die Kette sieht wirklich wunderschön aus,Du hast dem Karneol den perfekten Rahmen gegeben,der Anhänger wirkt romantisch verspielt und gleichzeitig sehr edel.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Biene,
    aber Hallo, das ist mal eine ganz tolle aussergewöhnliche Kette, der Karneol ist wunderschön umperlt und sieht, wie es Marion schon sagte, sehr verpielt und romantisch aus. Mein Kompliment
    lg karin
    wünsche dir ein schönes WE

    AntwortenLöschen