02 Oktober 2014

Il Braccialetto della Marchesa


Manchmal darf es auch gerne ein bisschen mehr sein, so wie dieses Armband nach einer Anleitung von Helena Tang-Lim. Da gehen schon einige Stunden ins Land, bis es fertig ist, aber der Aufwand ist Lohnenswert. Das gute Stück ist knapp 4cm breit. Farblich hab ich mal ein bisschen experimentiert und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Kommentare:

  1. Liebe Biene!
    Mit diesem Ergebnis kannst du mehr als zufrieden sein! Die Farben sind toll und super aufeinander abgestimmt! Das ganze Armband sieht einfach klasse aus! Ich kann mir vorstellen wie viel Arbeit da drin steckt, aber die hat sich auf jeden Fall gelohnt!
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Biene
    Das Armband sieht richig toll aus , die investierte zeit hat sich doch gelohnt
    Lg Anja.L

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Biene,
    das Armband sieht total klasse aus. Da hat sich das Durchhalten auf jeden Fall gelohnt.
    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Das das Armband ein aufwändigeres Schmuckstück ist, sieht man sofort und es ist wirklich klasse geworden!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Biene,
    ich weiß aus eigener Erfahrung, wieviel Stunden und Kilometer Faden in diesem Armband stecken. Der Lohn ist ein Highlight wie Deines. Deine Farbwahl ist wunderschön ausgesucht. Mutige Farbwechsel, die sich aber herrlich in einem tollen Armband vereinigen. Und wann kommt das Collier?
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Biene,

    manchmal muss es sogar ein bißchen mehr sein! Dieses Armband sieht einfach göttlich schön aus, das will ich auch unbedingt irgendwann noch mal machen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ui, gewagte Farbkombi, muss ich mal in Natura sehen. Dieses Armband ist schon Klasse, eine tolle Anleitung, gut umgesetzt.
    LG Marion

    AntwortenLöschen